Heute ist der



Pressemitteilung

Kot & Köter

Die Zeitschrift für den
Deutschen Hundefeind

Hamburg, 7. April 2014




Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

das Crowdfunding war erfolgreich, die Nullnummer liegt jetzt vor, der Versand an die Unterstützer und Abonnenten ist fast abgeschlossen. Daher möchten wir Sie zur Präsentation von Kot & Köter einladen:




Pressekonferenz
Freitag, 11. April 2014, 11.00 Uhr
Café SternChance
Schröderstiftstraße 7, 20146 Hamburg
(zwischen Fernseh- und Wasserturm, www.sternchance.de)




Einige Themen des Heftes:

Georg Kreislers Tagebücher entdeckt mit der Ursprungsfassung „Hundevergiften im Park“ -
Die Wiener Kulturgeschichte muss umgeschrieben werden
Jute statt Plastik: Die Grünen fordern Schluss mit den herkömmlichen „Gassi-Beuteln“ und setzen auf ein ökologisches Umdenken
Das Private ist politisch, und der Hund noch politischer – Warum Gefahr von „Gefährte“ kommt
Der elektronische Schäferhund - „Bei Näherkommen wird das Bellen aggressiver“
Der Nuttenpudel – Nur im Reservat der zwischenmenschlichen Käuflichkeit erfüllt der Pudel einen legitimen Auftrag
Der Hund als Untergebener – Ein Text von Kurt Tucholsky aus dem Jahre 1922
Der Weg allen Fleisches – Wissenschaftliche Untersuchung der Uni Gießen zu den weltweiten Hunderezepten + dem Festtags-Menü zum Tag des Hundes (1.6.14)
„Der Hundemörder“ von Jens Bergmann – Der Kot & Köter-Fortsetzungsroman
Touche by @Tom – Leidenschaftliche Liebe

Für weitere Informationen oder Rückfragen:
Wulf Beleites, Hamburg
0172-4123 550
redaktion@kotundkoeter.de

Hamburg, 7. April 2014      




Alte Wochen 2014
Januar    Februar    März    April-2