Die Redaktion dankt allen, die dieses Crowdfunding-Projekt unterstützt haben, um es erfolgreich zu beenden. Dieses Ende ist der Anfang von Kot & Köter. Der Dank gilt all denen, die mit ihrem Namen gezeichnet haben, aber auch allen, die anonym gespendet haben. Dank auch an Krautreporter.
Wulf Beleites, Chefredaktion Kot & Köter

Sprichwort der Woche - Haiti:
"Hundescheiße hat keine Dornen, aber Du humpelst, wenn Du reingetreten bist!"

Meldung der Woche - Neapel:
Kot-Kontrolle durch Hunde-DNA - Neapel versinkt im Müll. Und in Hundescheiße. Doch jetzt geht es Kot und Köter, Hund und Halter an den Kragen. Mit einem Pilotprojekt, das richtungsweisend für alle Städte dieser Welt sein könnte, startet der Stadtbezirk Vomero-Arenella seinen Kampf gegen den Kot auf den Straßen und Gehwegen: Den Hunden wird Blut abgenommen, so dass herrenlose Hundehaufen über das Hunde-DNA ihnen zugeordnet werden können.    FAZ.net





Die Null-Nummer
von Kot & Köter
erscheint am
15. März 2014

Kot der Woche - Nordkorea:
Die Meldung ging um die Welt: Nodkoreas Kim Jong Un ist nicht nur ein ganz fieser Diktator, sondern auch ein grausamer
Hundefeind. Seinen nackten Onkel Chang Song Taek ließ er, nach dessen Verurteilung, von 120 ausgehungerten Hunden
in einem Käfig zerfleischen. Doch der Hund war eine Ente, wie im "Spiegel" (3/13.1.14) zu lesen ist.

Köter der Woche - Kampfhund
Sie sind der Liebling der Boulevard-Presse: Kaum eine Woche vergeht, ohne dass eine Kampfhund-Geschichte gedruckt wird. Meist auf der Eins, wie hier in der "Hamburger Morgenpost" vom 4.1.2014. Und die Kollegen werden weiter mit ihren Schlagzeilen zubeißen können, denn der Fundus ist doggengroß: 533.000 Ergebnisse zeigt Goggle bei Eingabe des Begriffes "Kampfhund".   mopo.de





  Februar    März    April-1    April-2